Natur.com   

Warenkunde

Erdmandeln (Chufas)

Erdmandeln, spanisch Chufas, sind unterirdisch wachsende Wurzelknollen des Erdmandelgrases. Die Knollenfrucht wächst im Mittelmeerraum und wird vor allem in der spanischen Region Valencia, aber auch in Afrika, Ostindien und Amerika, angebaut. Sie hat einen leicht süßen Geschmack, der dem von Mandeln ähnelt und den Knollen ihren Namen gab. Chufas verleihen geröstet, gebraten oder gekocht vielen Gerichten ein dezent nussiges Aroma. In flüssiger Form als Horchata de Chufa, der Erdmandelmilch, bieten sie einen erfrischend köstlichen Genuss.

Erdmandelknollen

Pflanzenkunde

Einzuordnen ist die Erdmandel in die Familie der Sauer- oder Riedgräser. In der Natur ist sie ein beständiges krautiges Gewächs, das eine Höhe von bis zu 60 cm erreicht. Erdmandeln wachsen von April bis September und werden im November und Dezember geerntet und danach getrocknet. Verwendet werden lediglich die braunen, erbsengroßen Knollen des Riedgrases, die dann geschält direkt verzehrt werden können oder unter anderem zu Flocken, Creme und Milch weiterverarbeitet werden.

Erdmandelpflanzen

Inhaltsstoffe und Wirkung

Erdmandeln setzen sich aus etwa 30 Prozent Kohlenhydraten, 25 Prozent Fett und 7 Prozent Eiweiß zusammen. Das Besondere an ihnen ist der hohe Ballaststoffanteil, der bei bis zu 25 Prozent liegt. Ballaststoffe sind nämlich keineswegs Ballast für den Körper, sondern essentielle Komponente einer gesunden Ernährung. Sie verbessern die Verdauungstätigkeit und sorgen so für ein gesteigertes Wohlbefinden. Erdmandeln sorgen zusätzlich für ein erhöhtes Sättigungsgefühl und sind zudem ein exzellenter Energielieferant. Neben dem pflanzlichen Eiweiß und den vielen ungesättigten Fettsäuren ist die Erdmandel eine hervorragende Quelle für eine Vielzahl von Nährstoffen wie Kalium, Eisen, Magnesium und Zink sowie Vitamin E und C. Sie ist für eine vegane, gluten- und lactosefreie Ernährung geeignet und für Allergiker eine sehr gute Alternative zu Nüssen und Mandeln. Auch Diabetiker können in den vorzüglichen Genuss der Erdmandeln kommen.

Verwendung

Als Rohkost bieten die Erdmandeln ein köstliches Geschmackserlebnis, sind aber auch im Müsli, zu Joghurt oder Quark sehr lecker und erhöhen obendrein die Leistungsfähigkeit im Beruf, Sport und in der Schule. Bei Back- und Kochrezepten stellen sie eine wunderbare Ausweichmöglichkeit zu Nüssen und Mandeln dar. Erdmandelchips sind ein nussiger Imbiss für zwischendurch. Aber auch als Mus überzeugen Chufas mit ihrem cremig-süßen Geschmack als nahrhafter Brotaufstrich.

Bio-Erdmandeln bei Natur.com

» zu unseren leckeren Erdmandelspezialitäten




 

Ihr Warenkorb ist leer.

 

Aufgrund des Tag der Deutschen Einheit-Feiertages am 03.10.2020 beliefern wir Sie diese Woche gerne am 30.09, am 01. und 02.10.
Wir wünschen Ihnen einen schönen Feiertag.
Ihr Natur.com-Team

 

Prüfen Sie alle Produkte schnell und einfach auf für Sie unverträgliche Zutaten!
» zum Allergiefilter